.: logbuch ::

  • Reisebericht Thailand 2 Von Langkawi ueber Koh Lanta nach Phuket und Similan Islands
    25.03.2006
  • Reisebericht Thailand 1 mit Phuket, Phang Nga Bay und wieder zurueck nach Langkawi
    07.02.2006

  • Standortmeldung Phuket mit Reisebericht Sebana Cove Marina bis Thailand
    27.12.2005
  • Standortmeldung Jahore Malaysia mit Reisebericht Bali nach Jahore 03.12.2005
  • Standortmeldung Bali 2 mit Reisebericht Maumere/Flores bis Benoa/Bali 10.10.2005
  • Standortmeldung Flores mit Reisebericht West Timor bis Maumere/Flores 14.08.2005
  • Standortmeldung Darwin mit Reisebericht ab Cairns 03.08.2005
  • Standortmeldung Cairns mit Reisebericht Airlie Beach to Cairns 28.06.05
  • Standortmeldung Airlie Beach #2 mit Reisebericht Whitsunday Islands30.05.05
  • Standortmeldung Airlie Beach 20.05.05
  • Standortmeldung Gladstone 17.04.05
  • Australien
    Bundaberg bis Brisbane
    17.02.2005
  • Ueberfahrt von Port Vila,Vanuatu nach Bundaberg, Australien
  • Lamen Bay,Vanuatu:
  • Standortmeldung Vanuatu 2
  • Ueberfahrt von Suva, Fiji nach Port Vila, Vanuatu.
  • Ausgewaehlte alte Reiseberichte:
    Haengen geblieben, oder auch Tonga die Zweite 28.Oktober 2002
  • Standortmeldung Bora Bora 31.08. 2002
  • Standortmeldung Papeete/Tahiti mit Reisebericht ab Fatu Hiva 01.08. 2002
    Teil 1 und 2
  • Standortmeldung Bora Bora 31.08. 2002

    Von Tahiti aus liefen wir Moorea an, wo ich gleich zwei einmalige Erlebnisse hatte:


    Sonenuntergang ueber Moorea von Tahiti aus gesehen, Photo by Tina

    Erstens Stachelrochen fuettern, was einen eigentlich etwas bedenklich stimmen kann, weil sich die Tierchen, die sich vor einem grossen Hotelresort aufhalten, benehmen wie Haustiere. Aber wer hat schon etwas dagegen taeglich gefuettert zu werden.
    Jedenfalls ist es trotzdem ein grossartiges Erlebnisvon einem Stachelrochen mit 11/2m Spannweite umarmt zu werden. An Ihrer schneeweissen Unterseite fuehlen sie sich an wie Samt.


    Moorea wie wir es jeden Tag von unserem Ankerplatz aus sahen



    Auf unseren Streifzuegen durch Moorea fanden wir in der Naehe einiger Haeuptlingsgraeber diese Polynesischen Gravierungen im Bach



    Und das zweite Erlebnis waren Buckelwale die vor Moorea auftauchten.
    Wir mit dem Dinghy raus , die Wale ueberholen, 100m vor ihnen Maschine aus und ab ins Wasser-mit Maske und Flossen versteht sich.
    Beim zweiten Mal hatte ich dann mit meiner Position den Joker gezogen und konnte drei Buckelwale aus drei bis vier Meter Entfernung beobachten-eigentlich haette ich sogar noch naeher herankommen koennen aber da war ich dann angesichts der gewaltigen Ausmasse dieser Meeressaeuger dann doch zu hasenfuessig.

    Bilderserie Vulkanbesteigung auf Bora Bora


    Entspannung nach dem Aufstieg



    Fuer diese Aussicht hat sich die Plackerei gelohnt



    Die Mitnahme eines Seils fuer den Abstieg ist nicht nur Sinnvoll, sondern Notwendig



    Von links nach rects und von oben nach unten: Claudia, Mike, Ben, Alf, Hans, Tara, Dave und Tina hinter der Kamera



    Auch eine schoene Aussicht-Tina links im Bild



    So, jetzt is aber genug mit Aussicht vom Vulkan


    Im Moment warten wir auf den Passatwind um weiter nach Westen gehen zu koennen.
    Naechste Etappenziele sind Cook Islands und Niue auf dem Weg nach Tonga.